Dies gilt insbesondere auch für die Abklärung und
Behandlung von Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyper-
aktivitäts-)Störungen  (AD(H)S) und anderen
psychischen Störungen, bei denen die geistige Lei-
stungsfähigkeit erheblich mitbetroffen ist und denen
seit Anfang 2002 mein besonderes Interesse gilt.
Psychopharmaka verschreibe ich bedarfsweise per
Rezept, wenn PatientIn und Therapeut nach gewis-
senhafter Ab- und Aufklärung zur Überzeugung ge-
langt sind, dass sie Wesentliches zur Besserung
beisteuern können.